LACHGAS 2017-03-20T14:45:18+00:00

Angstfreie, entspannte Behandlung mit Lachgas

70% aller Patienten finden den Zahnarztbesuch unangenehm. Eine moderne, sehr sichere und effektive Methode, die Zahnarztangst zu vermindern bzw. auszuschalten ist eine Sedierung auf der Basis von Lachgas, also eine Beruhigung bei vollem Bewusstsein.

Hierbei wird über eine kleine, gut passende Nasenmaske ein Gemisch von Sauerstoff und Lachgas eingeatmet, was dazu führt, dass eine allgemeine Entspannung eintritt, und sowohl das Schmerzempfinden als auch die Zeitwahrnehmung reduziert werden. Durch eine individuell auf den Patienten abgestimmte Dosierung wird ein angenehmer Entspannungszustand bewirkt.

Im Gegensatz zur Narkose ist der Patient jederzeit voll ansprechbar und kann mit dem behandelnden Zahnarzt kommunizieren. Die Lachgassedierung ist eine sehr sichere und patientenfreundliche Methode. Vor allem Patienten mit starkem Würgereiz können unter Lachgas problemlos behandelt werden.

Foto Lachgas Behandlungssituation

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Lachgasbehandlung leider nicht.

Die Kostenübernahme bei den privaten Krankenkassen ist sehr unterschiedlich geregelt und muss dem jeweiligen Versicherungsvertrag entnommen werden.